Gschichtn

Salz Valley Sunriser mit endless Trail

Am 28. Mai treffen sich Max und ich für eine gemeinsame BBS Tour um 12 Uhr Nachts in Bad Reichenhall.

Ein neuer Trail samt Gipfel soll erkundet werden und auch noch epische Fotobedingungen liefern. Um 12.30 stehen wir am Anfang der Tour , es regnet leicht und gewittert ein wenig. Da baut einen das gelbe Schild mit 4,5 Stunden Aufstiegszeit nicht gerade auf: ist das echt so weit, fragen wir uns beide? Die Gehzeiten stimmen eh nie, bauen wir uns gegenseitig auf, schultern das BIKE und los geht’s.

Die letzten Meter zum Gipfel
Die letzten Meter zum Gipfel

Während des Aufstiegs hörte es auf zu regnen, aber der Himmel ist immer noch bedeckt und der Weg zum Gipfel will einfach nicht enden. Nach 4 Stunden kommen wir völlig erschöpft am Gipfel an und der Himmel ist klar mit ein paar Schleierwolken.

Der Himmel ist klar und der Mond strahlt
Der Himmel ist klar und der Mond strahlt

Beste Fotobedingungen: Der Himmel leuchtet bei der Dämmerung in allen Orange Tönen, das schneeweiße Watzmann Massiv leuchtet uns entgegen und auf der Hütte wartet schon die Gulaschsuppe zum Frühstück. Ein gelungener Start in den Tag, aber das Beste kommt noch. Der S2-S3 Trail lässt den Puls in die Höhe schnelzen und die bekannten Glücksgefühle aufkommen. Bestimmt einer der längste trails in den bayerischen Alpen und kaum Gegenverkehr durch Wanderer. Um 9.00 Uhr sind wir dann am Auto und dann gibt´s erstmal den verdienten Frühschoppen. Einfach nur geil wars.